In der 2. Schulwoche hatten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen das Projekt

„Gesunde Ernährung“!

 

Im Zuge dessen besuchten 5 Kinder mit mir den Feigenhof im 11. Bezirk!

Das Wetter war super passenden für den Spaziergang dorthin!

Bevor wir bei Frau Ing. Ursula Kujal eintrafen, stärkten wir uns noch! Gut so, denn das Areal mit den Feigen hat es größenmäßig in sich!

Frau Kujal hatte schon eine kleine Kostprobe für uns vorbereitet und dann ging es los!

Das Anbaugebiet hier ist riesig und zwischen den einzelnen Feigenreihen wachsen Kürbisse! Sie geben sich gegenseitig Nährstoffe!

Auf dem Feigenhof gibt es nicht nur Feigen, sondern auch Kürbisse, Brombeeren, Cola-Sträucher, Virgina-Tabakpflanzen zum Bekämpfen von Ungeziefer, Minigurken namens Melothria und noch vieles mehr!

Jeden Tag wird hier geerntet und die Feigen einzeln in ein Körbchen gelegt! Man glaubt gar nicht, wie viele unterschiedliche Sorten von Feigen es gibt!

Nach der ausführlichen Erkundigung mussten wir leider wieder zurück.

Frau Kujal packte uns ein paar Kostproben für die MitschülerInnen ein!

Es war ein toller Vormittag!

 

Fotos und Text: Maria Österreicher